Professionell präsentieren und Ziel-orientiert moderieren

Wir kennen es, es nervt uns bei anderen – und es passiert uns immer wieder: Die wichtigste Information verschwindet in einer Flut von Daten, denn es gibt so viele Parameter, die zu beachten und zu erläutern sind, dass die entscheidende Kernaussage untergeht. Lernen Sie, in Ihrer Präsentation auf den Punkt zu kommen – und dies methodisch wirkungsvoll darzustellen.

Und dann das zweite Sorgenkind: Lange Meetings mit dem Gefühl „verlorener Zeit“. Nutzen Sie strukturierende Methoden, um Meetings effizienter zu gestalten. Lernen Sie, als Moderator die Diskussionsrunden in die vereinbarte Richtung zu lenken und gleichzeitig den notwendigen Kreativ-Prozessen Raum zu geben. Nach einem Tag intensiver Arbeit in kleinen und größeren Gruppen sind Sie einen wesentlichen Schritt weiter, bringen Ihre eigenen Themen auf den Punkt und sind in der Lage, Projektmeetings effizient zu moderieren.

In diesem Inhouse-Seminar lernen Sie bzw. Ihre Fach- und Führungskräfte in einem ersten Schritt den Unterschied zwischen Präsentation und Moderation kennen - und welche unterschiedlichen Herausforderungen diese Situationen bieten. Hinzu kommt die Klärung des Rollen-Wechsels: Welche Fähigkeiten benötige ich in welcher Situation, wie gestalte ich meine Beiträge "kundenorientiert" und wie gehe ich gelassen mit Störungen um. Anhand mitgebrachter Beispiele der Teilnehmenden werden im Laufe des Seminars zum Einen die fachlichen und methodischen Grundlagen vermittelt, die an Präsentationen und Moderationen gestellt werden. Zum Anderen erhalten sie ein Feedback zum eigenen Präsentations- und Moderations-Verhalten.

Gleichzeitig werden Themen wie die eigene Haltung und die Fähigkeit zur Erkennung und Lösung von Konflikten erarbeitet, wie sie typischerweise in der Moderation entstehen können. Kunden- bzw. Zielgruppen-Orientierung wird als positives Gestaltungsmittel zukünftiger Situationen dargestellt. Die Teilnehmenden erkennen die konkreten Stärken und Schwächen ihres Präsentations-Verhaltens sowie ihre Wirkung auf die unterschiedlichen Gesprächspartner in der Moderation. Anhand von Fallbeispielen aus der täglichen Praxis werden die unterschiedlichen Situationen konkret durchgespielt, gemeinsam analysiert und das Verbesserungspotenzial herausgearbeitet. Die Teilnehmenden lernen so, ihre Stärken zu fördern und erkannte Schwächen abzubauen.

TW ModerationSeminarinhalte: Grundlagen der Kommunikation mit Gruppen | Praxis-Check Präsentationen der Teilnehmenden | Fachliche Anforderungen an Präsentationen | Moderation von Gruppen | Praxis-Check Kurzmoderationen der Teilnehmenden | Methodische Anforderungen an Moderationen | Übung: Kurzpräsentation und Gruppenmoderation mit abschließendem Gruppen-Feedback | Reflektion zum Wissenstransfer und zu den Praxis-Erfahrungen.

Buchen Sie für 6-8 Teilnehmende ein erfahrungsreiches Seminar mit direkter Reflektion zum Präsentations- und Moderations-Verhalten Ihrer Mitarbeitenden.

 

Als offenes Seminar aktuell im Angebot bei der acmeo Akademie: Präsentation und Moderation in Projektmeetings.

Ihr Ansprechpartner:

A Gabi 1 DSC 5709ab bwf Kopie

 

Gabriele Jahns

Mail:

Mobil: +49 170 296 2006