Eine systematische Seminar-Reihe mit wertvollen Inhalten

In der Aus- und Weiterbildungsreihe "Systemische Organisationsaufstellungen in Braunschweig" können Sie sich in 6-8 Kursen zum Organisationsaufsteller ausbilden lassen, als Führungskraft in 4-6 Kursen Ihre Potentiale stärken und eigene Anliegen bearbeiten. Als bereits ausgebildeter Aufsteller können Sie einzelne Kurse besuchen, um spezifische Fachkenntnisse und Aufstellungserfahrung zu sammeln. Was Sie in welchem Kurs erwartet, beschreiben wir in den folgenden Zeilen.

Die Grundlagen-Seminare sind sinnvoll für die Teilnehmenden, die über keine Vor-Ausbildung in der systemischen Aufstellungsarbeit verfügen. Berater im Mittelstand legen hier den Grundstein für ihre neue Methodenkompetenz. Ebenfalls herzlich Willkommen sind hier Teilnehmende, die bereits vorhandenes Wissen auffrischen wollen sowie Interessierte, die die Grundlagen als Selbsterfahrung kennen lernen wollen, ohne eine Ausbildung zu absolvieren. Neben Theorie und Praxis bieten wir viel Raum für Selbsterfahrungsprozesse, den Austausch untereinander und die ausführliche Reflektion zu Chancen und Grenzen dieser Methode. Die Erfahrung in den bereits durchgeführten Kursen zeigt: Neben dem Wissen um die systemische Aufstellungsarbeit werden über die Praxiseinheiten vielfältige persönliche Themen er- und bearbeitet. Damit lautet das Fazit nach jedem einzelnen Wochenende: Prima, das war der nächste gute Schritt für mich, wieder eine "Baustelle" weniger und um einige wertvolle Erkenntnisse reicher.

Die Grundlagenseminare starten zukünftig geplant im Oktober. Ein zusätzlicher Ausbildungs-Start im März ist möglich, bei Interesse bitte einfach melden unter .

 

Themen der Grund-Kurse

Kurs 1: Grundlagen systemischer Aufstellungen/ Teil 1
Der Beratungs- und Coachingprozess | Das Phänomen der repräsentativen Wahrnehmung | Die Haltung des Aufstellers | Die Klärung des Anliegens | Der Prozess der Aufstellung (Anliegen, Stellvertreter, Wechsel der Systemebene, Erst-Bild, Bewegungen und Interventionen, Abschlussbild) | Themenkreis „Ich in Bezug zu: Familie, Beruf/ Berufung, wesentliche Lebensthemen“ | Die besonderen systemischen Wirkmechanismen bei inhabergeführten Mittelständlern, in Familienunternehmen oder in Konzernen | Organigramm und Genogramm - Strukturen grafisch sichtbar machen | Praxis-Übungen

Kurs 2: Grundlagen systemischer Aufstellungen/ Teil 2
Die unterschiedlichen Settings in der Aufstellungsarbeit (z.B. Einzel, Gruppe, Strukturen, Matrix; Figuren, Bodenanker, Imagination) | Arbeit mit dem eigenen Genogramm | Themenkreis „Familienthemen erkennen und für den Business-Kontext achtsam einbinden oder ausblenden“ | Die wesentlichen Fragetechniken | Die wesentlichen Analyse-Elemente | Interventionsformen

 

Themen der Weiterbildungs-Kurse

Die themenbezogenen Kurse 3-8 stehen jeweils für sich und können gut von erfahrenen Aufstellern als Vertiefung in Business-Themen oder von interessierten Fach- und Führungskräften, Personalentwicklern oder Coaches für die Selbsterfahrung einzeln gebucht werden. Für Teilnehmende der Ausbildungsreihe werden hier die einzelnen Themenkomplexe vertieft, es wird viel eigene Aufstellungserfahrung gesammelt und Sicherheit im Einsatz der einzelnen Settings gewonnen. An jedem Wochenende werden mehrere "echte Praxisfälle" bearbeitet, die weit über das theoretische und prototypische Aufstellen hinaus gehen. 

Kurs 3: Organisations-Strukturen und Führung 
Unterschiede in Organisationsstrukturen | Führungssysteme und Beachten der Beziehungsebenen | Dynamiken in Organisationen | So entsteht Führung | Was passiert, wenn Führung fehlt | Zielorientierung und Kundenorientierung in Aufstellungsformaten

Kurs 4: Teams und Changeprozesse
Die Zusammensetzung und der Zustand des Teams | Rang- und Reihenfolgen | Ausrichtung und Zielorientierung im Change | Sitzordnung und Kommunikationswege | Konflikte, Ursachen und Lösungen | Einfluss von Werten und kulturellen Faktoren im Team |

Kurs 5: Projekte und Prozesse
Unterschiede und Gemeinsamkeiten | Grundsätzliche Elemente und Strukturen | Beziehungsebene und Prozessebene | Beispielsetting im eigenen Projekt und in der Supervision | Optionen und Grenzen der Aufstellungsarbeit in diesen Themenfeldern |

Kurs 6:  Marken und Produkte
Marken aufbauen — Produkte und Leistungen positionieren | Fokussierung und Ausrichtung des Portfolios | Marketinganalysen: Was wirkt? | Kundenbeziehungen: Konzern versus Mittelstand |  Möglichkeiten und Besonderheiten der Aufstellungsarbeit in diesen Themenfeldern |

Kurs 7:  Familiensysteme
Arbeit mit dem Genogramm des Kunden | Elternbeziehungen und innere Eltern | Verstrickungen | Schwere Schicksale/ Unfälle/ Tod | Nachfolge | Ausgrenzungen | Vertiefung: „Familienthemen“ erkennen und für den Business-Kontext achtsam einbinden oder ausblenden |

Kurs 8:  Symptome und Lebensthemen
Einzelsettings im Coaching | Symptomaufstellungen | Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen | Auflösen von Glaubenssätzen und systemischen Limitierungen | Was hilft mir? Ressourcen und Resilienzen in der Aufstellungsarbeit |

Weitere Details und die Voraussetzungen für die zertifizierte Ausbildung zum systemischen Organisationsaufsteller finden Sie hier: Ausbildungs-Details.

 

Aktuelle Rückmeldung aus unserer dritten Kursreihe (zur Mitte der Ausbildung): 

"...Eine unglaublich bereichernde, erleuchtende, stabilisierende, unterhaltsame, bewegende, tiefgreifende, lustige Ausbildung zu erhalten, ist schon ein unglaublich schönes Geschenk. Dabei aber auch noch aufgenommen zu werden wie Freunde oder Familie, so herzlich, umsorgend, aufmerksam, bei euch zu Hause, offen, mit einer so großen Akzeptanz ist absolut 'Wunder-'voll. So sehr, das wir euch ein kleines "Zwischendankeschön" als praktischen Alltagshelfer für Katzenbesitzer schenken möchten. Vielen Dank - ..." Braunschweig, im Mai 2017

 

Ihre Ansprechpartner zu den Seminar-Inhalten:

 

A Holger 1 DSC 5591ab bwf Kopie

Holger Kämmerer

Mail:

Mobil: +49 171 692 7395

A Gabi 1 DSC 5709ab bwf Kopie

 

Gabriele Jahns

Mail:

Mobil: +49 170 296 2006